7 Fitness-Apps für einen gesunden Rücken

7 Fitness-Apps für einen gesunden Rücken

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen. Welche Fitness-Apps am effektivsten dagegen helfen, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Verschiedene Sportarten wie Schwimmen, Yoga und Pilates oder auch spezielles Rückentraining bzw. Übungen aus der Rückenschule sollen gegen Rückenschmerzen helfen und einem Bandscheibenvorfall vorbeugen. Die Krankenkassen bieten daher häufig Online-Traings und Wirbelsäulengymnastik auf Ihren Websites an. So stellt zum Beispiel die Barmer gemeinsam mit fitbase ihren Mitgliedern einen Online-Kurs Rückengesundheit kostenfrei zur Verfügung. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auch in unserem Beitrag Was tun bei Rückenschmerzen oder Bandscheibenvorfall.

Rücken Fit Challenge: Video-Training mit Kostenübernahme

Die App Rücken Fit Challenge ist ein sechswöchiges Online-Training, entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und dem Bundesverband „Initiative 50plus“. Nach dem aus sieben Übungen bestehenden Selbsttest stellt die Fitness-App ein individuelles Trainingsprogramm zusammen, das alle zwei Wochen aktualisiert wird. Das soll sowohl die Stabilität des Körpers als auch die Mobilität steigern. Zudem sollen die Übungen dabei helfen, nicht in alte Verhaltensweisen zurückzufallen, sobald die Schmerzen gelindert sind. Die über 120 Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen werden in Videos ausführlich präsentiert und durch Erklärungen ergänzt, die auch auf typische Fehler hinweisen. Nutzer können sich die aktuelle Trainingseinheit als PDF herunterladen und Erinnerungen auf ihr Handy schicken lassen. Der Kurs der Rücken Fit Challenge kostet einmalig 97 Euro und endet nach sechs Wochen automatisch. Da die Fitness-App von den gesetzlichen und den Betriebskrankenkassen anerkannt ist, übernehmen diese zumeist wenigstens 80 Prozent – manche sogar alle – der Kosten. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements buchen den Kurs auch zahlreiche Unternehmen für ihre Mitarbeiter.

Kaia Health App: Ganzheitlich gegen Rückenschmerzen

Die Kaia Health App stellt ebenfalls ein persönliches Online-Training zusammen. Nachdem man einige Fragen beantwortet hat, erhält man ein Trainingsprogramm von 15 bis 30 Minuten mit aufeinander abgestimmten Übungen. Am Ende jeder Trainingseinheit gibt der Nutzer sein Feedback ab, welches in das nächste Training mit einfließt. Die mehr als 150 Übungen sind mit Videos dargestellt, zudem führt ein Coach durch das Programm. Auch hier gibt es auf Wunsch Erinnerungs-Nachrichten aufs Handy. Die physiotherapeutischen Übungen wechseln sich mit Entspannungsübungen ab und werden durch Wissen über die Hintergründe von Rückenschmerzen ergänzt. Dieser ganzheitliche Behandlungsansatz wird auch in den Nationalen Versorgungsleitlinien gegen Rückenschmerzen empfohlen. Entwickelt wurde die Fitness-App von einem interdisziplinären Team rund um Professor Thomas Tölle vom Klinikum rechts der Isar in München. Sie ist als Medizinprodukt mit dem CE-Zeichen ausgezeichnet und befolgt strenge Qualitäts- und Datenschutzauflagen, die vom TÜV zertifiziert sind. Die Fitness App ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich und kostet für drei Monate 34,99 Euro oder für ein Jahr 79,99 Euro.

5 Minuten Rückentraining: Kurz, aber effektiv

Die App 5 Minuten Rückentraining von Motivationstrainer Manuel Eckardt steht unter dem Motto: Jeden Tag fünf Minuten regelmäßiges Workout reichen aus. Während der Trainer die Übungen zeigt, klärt er gleichzeitig über Rückengesundheit auf. Während der Trainings gehen die jeweils fünf gezeigten Übungen fließend ineinander über. Das Trainingsprogramm ist für acht Wochen konzipiert und startet mit leichten Aufgaben, die sich im Laufe der Zeit langsam steigern. Wem fünf Minuten zu wenig sind, der kann die tägliche Einheit auch zweimal durchführen oder mit einem Kardiotraining ergänzen. Im Wissensteil der Fitness-App gibt es kurze Lernvideos zur Anatomie des Rückens und die wichtigsten Informationen zur Wirbelsäule, den Bandscheiben oder den wichtigsten Rückenmuskeln. Die Fitness-App ist kostenlos für Android und iOS erhältlich.

Die 60 besten Rückenübungen: Video-Training mit Barbara Becker

In der von Sportmediziner Dr. Martin Marianowicz, Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin, entwickelten Fitness-App zeigt Fitness-Coach Barbara Becker die 60 besten Rückenübungen und Bewegungsabläufe per Video. Unter den 20 Übungen finden Nutzer jeweils ein Warmup, Übungen zur Mobilisation, Kräftigung und abschließend zur Dehnung. Daraus stellen sie sich ihr individuelles Training ganz nach Trainings- und Zeitbedürfnis selbst zusammen. Jede Übung erscheint mit Bild und kurzer Beschreibung, was sie bewirkt. Durch Schütteln des Handys entsteht eine zufällige Zusammenstellung. Für das Video-Training sind keine Geräte notwendig und sie eignen sich sowohl zur Prophylaxe als auch zur Hilfe bei akuten Schmerzen. Die Fitness-App ist kostenfrei für Android und iOS erhältlich. Die anschaulischen Videos gibt es auch auf DVD.

ratiopharm Rückenschule: 24 Übungen für zuhause und unterwegs

Um aktiv etwas gegen Rückenschmerzen zu tun, zeigt ratiopharm in der kostenlosen Android und iOS App Rückenschule 24 einfache Übungen, die in kurzen Videos von einem Fitness-Trainer gezeigt werden und direkt mitgemacht werden können. Begleitet werden die Übungsvideos von weiterführenden Informationen zu Rücken und Schmerz sowie zur Therapie von Rückenschmerzen. Die 24 einfachen Übungen dienen als Einstieg in das regelmäßige Rückentraining. Die Fitness-App ist konstenlos für iOS und Android erhältlich.

8sense: Video-Training mit Physiotherapeut

Mit der 8sense App können Nutzer ein videogestütztes Trainingsprogramm absolvieren. Dabei präsentieren Fitness-Trainer mehr als 80 Übungen. Selbst der Physiotherapeut kann auf Wunsch auf die Fitness-App zugreifen und spezielle Übungen für seinen Patienten anlegen. Eine sogenannte „Daily Challenge“ sorgt für Bewegung zwischendurch, indem sie kurze Übungen aufs Smartphone schickt. Damit der Nutzer motiviert bleibt, gibt es wöchentliche Aufgaben und Ziele. Dehn- und Stretchingübungen runden das Training ab. Falsche Körperhaltung, ein häufiger Grund für Rückenbeschwerden, kann künftig durch einen am Kragen befestigten Sensor korrigiert werden. Die ersten 3 Monate Training mit 8sense sind kostenlos.

Valedo Rückentraining: Digitaler Rückentrainer mit Bewegungssensoren

Die Fitness-App Valedo Rückentraining ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt, entwickelt vom Schweizer Medizintechnik-Unternehmen Hocoma, dem Weltmarktführer im Bereich der funktionellen Bewegungstherapie. Die Fitness-App bietet ein sicheres und spielerisches Rückentraining dank zwei drahtloser Bewegungssensoren, die mit medizinischen Klebestreifen auf Brust und unterem Rücken befestigt werden, und der dazugehörigen App. Die mehr als 50 therapeutischen Übungen wurden von Bewegungsspezialisten, Physiotherapeuten und Ärzten entwickelt. Mit Hilfe der 17 unterschiedlichen Bewegungseinheiten, eingebunden in mehr als 50 Rücken-Übungen, stärken und stabilisieren Nutzer gezielt die untere Rückenmuskulatur. Die Valedo App überwacht dabei Leistung und Fortschritt, indem die Sensoren die Bewegungsqualität und die -ausführung aufzeichnen. Dabei erfassen die drahtlosen Bewegungssensoren mithilfe der neuesten Bluetooth-Technologie selbst die kleinsten Bewegungen des Oberkörpers in Echtzeit und sind bequem zu tragen. Der Leistungsbericht lässt sich leicht exportieren und an den Arzt oder Physiotherapeuten weitergeben. Die Fitness-App ist kostenlos erhältlich für iOS- und Android-Geräte. Die beiden Bewegungssensoren inkl. Zubehör kosten 299 Euro.  

 

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Informationen und dient nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Health Apps können den Arztbesuch nicht ersetzen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, suchen Sie unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt auf.

 

Foto: pexels.com