Für wen eignet sich die Video-Sprechstunde beim Online-Arzt?

Für wen eignet sich die Video-Sprechstunde beim Online-Arzt?

Immer mehr eHealth-Dienstleister bieten Patienten einen Online-Arztbesuch an. Per Video-Sprechstunde konsultieren Patienten ihren Arzt, ohne dafür in die Praxis zu kommen. Doch für wen eignet sich die Online-Sprechstunde überhaupt?

Natürlich kann und darf ein virtueller Besuch beim Online-Arzt keine Arzt-Konsultation vor Ort ersetzen. Die Web-Sprechstunde ergänzt lediglich die persönlichen Arzttermine in der Praxis. Die Video-Sprechstunde beim Online-Arzt eignet sich hauptsächlich für Patienten, die Zeit sparen möchten, und entweder bereits genau wissen, was Sie brauchen, oder sich erst einmal allgemein informieren wollen. Dazu gehören zum Beispiel Patienten, die ein Folgerezept benötigen, Nachfragen zu Medikamenten oder Rückmeldungen bezüglich Ihres Gesundheitszustandes haben, eine Zweitmeinung einholen wollen oder eine erste Einschätzung möchten. Im Zweifel sollten Patienten immer zum lokalen Arzt gehen.    

Einige ausgewählte Online-Arzt Services:

  • Dr. Ed ist wohl einer der ersten Internetdienste für Web-Ärzte und bietet von London aus Patienten aus aller Welt Online-Sprechstunden zu Krankheitsbildern an, die nicht mit einer körperlichen Untersuchung einhergehen müssen. Im Dr. Ed Weblog wird unter anderem erklärt, wie die Online-Arztpraxis genau funktioniert.
  • Patientus: Das eHealth-Startup aus Lübeck bringt Arzt und Patient für Informations-, Bestandspatienten- und Zweitmeinungs-Sprechstunden per Video-Chat zusammen.
  • Auf Arztkonsultation.de können sich Ärzte registrieren und ihre Patienten zur Video-Sprechstunde einladen.

 

Bildnachweis: ©photodune.net / AndreyPopov

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren