Diabetiker aufgepasst: Dieses innovative System übernimmt das Diabetes Management

Diabetiker aufgepasst: Dieses innovative System übernimmt das Diabetes Management

Das französische Unternehmen Diabeloop ermöglicht Patienten mit Typ-1-Diabetes ein personalisiertes und automatisiertes Diabetes Management. Das System verbessert die Blutzucker-Kontrolle und reduziert das Risiko von Hypoglykämien im Vergleich zur sensorgestützten Insulinpumpen-Therapie bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes deutlich.

Patienten mit Diabetes Typ 1 sind echte Manager: Betroffene müssen mehrmals täglich ihre Blutzuckerwerte messen und die Auswirkungen ihrer Aktivitäten, Mahlzeiten sowie die Insulindosis berechnen, die zur Injektion benötigt wird. Trotz der erzielten Fortschritte der Medizin wie Insulinpumpen ist es immer noch schwierig, eine perfekte und langanhaltende Blutzucker-Kontrolle zu erreichen.

Moderne Systeme geben kontinuierlich Insulin ab und korrigieren die Episoden glykämischer Variabilität auf der Grundlage vorgegebener Algorithmen automatisch. Das vom französischen Unternehmen Diabeloop entwickelte DBLG1® ist ein sogenanntes Hybrid-Closed-Loop-System, das künstliche Intelligenz (KI) nutzt, um das Diabetes Management zu automatisieren und zu personalisieren. 

So reduziert das intelligente System die täglichen Einschränkungen, die mit Dutzenden Berechnungen und Therapie-Entscheidungen einhergehen, welche Patienten zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels treffen müssen. Der in das System integrierte Algorithmus kann die Entwicklung des Blutzuckerspiegels der Patienten vorhersagen und signifikante Schwankungen korrigieren, indem er die entsprechende Insulindosis abgibt.

So funktioniert’s:

Das DBLG1®-System ist ein externes Medizinprodukt, das aus drei Teilen besteht: Einem kontinuierlichen Glukosesensor (CGM), einer Insulin-Patchpumpe und einem speziellen Bedienelement, das den von Diabeloop entwickelten Algorithmus beinhaltet und als Benutzerschnittstelle mit dem System dient.

Wie funktioniert das? Alle fünf Minuten wird ein Glukosewert per Bluetooth an das Bedienelement übermittelt. Die künstliche Intelligenz des DBLG1® analysiert die Daten in Echtzeit und berechnet die richtige, zu verabreichende Insulindosis unter Berücksichtigung der personalisierten Parameter des Patienten sowie der von ihm eingegebenen Informationen (Mahlzeit oder körperliche Aktivität). 

Über Diabeloop:

Diabeloop geht aus einem von Dr. Guillaume Charpentier initiierten medizinischen Forschungsprojekt hervor und wurde 2015 gemeinsam mit Erik Huneker in Grenoble gegründet. Das unabhängige Unternehmen ist in einem gemeinsamen Forschungslabor mit dem Technologieforschungsinstitut CEA-Leti verbunden, um die Entwicklung des innovativen DBLG1® Systems voranzutreiben. Die Partnerschaft mit der Non-Profit- Organisation CERTID und internationalen universitären Diabetes-Zentren vervollständigt die umfassende Expertise in der medizinischen Forschung, der klinischen Entwicklung und höheren Mathematik.

 

Pressefoto: diabeloop

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren