Online-Selbsthilfe bei Depressionen: 5 Health Apps, die Patienten bei der Therapie unterstützen

Online-Selbsthilfe bei Depressionen: 5 Health Apps, die Patienten bei der Therapie unterstützen

Gesundheits-Apps können die Behandlung einer Krankheit ergänzen. Wir stellen euch 5 Health Apps vor, die bei Depressionen unterstützend helfen können.

Es gibt immer mehr Gesundheits-Apps, die Patienten dabei unterstützen, ihre Therapie weiterzuführen oder ihre Medikamente regelmäßig einzunehmen. Dabei sind diese digitalen Helfer lediglich als Ergänzung zur ärztlich verordneten Behandlung zu sehen. Health Apps können nicht den Arztbesuch ersetzen. Lesen Sie dazu auch unsere Checkliste Gesundheits-Apps: Darauf sollten Sie achten. 

Wirkt Online-Selbsthilfe und Online-Therapie bei Depressionen überhaupt?

Bisherige Studien zu internetbasierten Interventionsprogrammen zeigen, dass es sich hierbei um einen sehr effektiven Ansatz handelt und ein Großteil der Teilnehmer stark davon profitiert. Eine aktuelle Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf hat gezeigt, dass die Online-Kurse von Selfapy die Symptome signifikant reduzieren. In den vergangenen Jahren haben verschiedene Studien die Wirksamkeit von geleiteter Online-Intervention belegt. Rund zwei Drittel der Probanden war auch drei Monate nach einem begleiteten Online-Kurs symptomfrei. Grund dafür ist, dass Online-Selbstmanagement meist auf den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) basiert. Die Wirksamkeit dieser Therapieform für die Behandlung von Depressionen, Angststörungen, Stress oder Essstörungen wurde intensiv untersucht und sehr deutlich nachgewiesen. Internetbasierte, geleitete Selbsthilfeprogramme, die auf den Prinzipien der KVT aufbauen, zeigen große Behandlungseffekte und können sogar nachhaltiger sein als eine klassische Psychotherapie.

Selfapy – begleitete Online-Selbsthilfe

Selfapy ist ein von Psychologen begleitetes Online-Selbsthilfeprogramm, welches auf wissenschaftlich belegten Methoden basiert und sich an den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie orientiert. Die verschiedenen Programme zu Krankheiten wie Depressionen, Angststörungen, Burnout oder Essstörungen bestehen aus diversen Online-Modulen. Diese verfolgen das Ziel, negative Denkmuster zu erkennen und neue Verhaltensweisen zu erlernen. Die Kursinhalte wurden mit Hilfe von Psychologen und Psychotherapeuten entwickelt. Begleitend zu den Online-Kursen stehen Psychologen mit wöchentlichen Gesprächen via Chat oder Telefon zur Seite. Darüber hinaus bietet Selfapy auch psychologische Soforthilfe am Telefon an. Selfapy ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für Selfapy Online-Kurse.

novego – anonyme oder begleitete Online-Selbsthilfe

novego ist ein online-basiertes, therapeutisches Unterstützungsprogramm, das auf die individuelle Situation und die persönlichen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten ist. Das Programm ist wissenschaftlich anerkannt und hilft Menschen, die unter Depressionen, Ängsten oder Burnout leiden. novego ist ein zertifiziertes Medizinprodukt, das auf neuesten therapeutischen Erkenntnissen basiert. Jede Woche führt der Online-Kurs die Teilnehmer anhand von 12 individuellen Wochenmodulen durch ein neues Thema und hilft ihnen in aufeinander abgestimmten Schritten dabei, ihre Lebensqualität zu erhöhen. Die Teilnahme ist anonym oder mit psychologischer Begleitung möglich und eignet sich so zur Soforthilfe, zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz oder zur Begleitung einer Therapie. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Online-Selbsthilfe.

deprexis24 – virtuell begleitete Online-Therapie

deprexis24 ist ein Online-Therapieprogramm bei Depressionen und ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt. Die Health-App unterstützt Teilnehmer dabei, negative Denkmuster zu erkennen und neue Verhaltensweisen zu erlernen, um so die Therapie des Arztes oder Psychotherapeuten zu ergänzen. Neben der Vermittlung von Übungen und Techniken, wird der Teilnehmer per E-Mail und SMS durch das Programm begleitet. Die Gesundheits-App führt einen virtuellen Dialog mit dem Nutzer, stellt sich so auf seine Angaben ein und reagiert individuell auf seine Antworten. Mithilfe des Programms kann der Nutzer verschiedene Online-Module beliebig oft durcharbeiten. Diese decken Themen ab, die auch in der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie behandelt werden. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Online-Therapie.

Arya – Mood Tracking mit Online-Tagebuch

Der Arya Companion enthält über 150 Vorschläge mit Aktivitäten, die Betroffenen gut tun können. Sie können die Aktivitäten zu ihrer „Toolbox“ hinzufügen, planen und abhaken. Patienten halten wie in einem Tagebuch ihre Emotionen und die dazugehörigen Verhaltensmuster einfach und diskret fest – überall und jederzeit. So werden sie ihrer (automatischen) Muster bewusst, verstehen sich selbst besser und gewinnen ein Stück Kontrolle zurück. Mood Tracking ist am effektivsten, wenn man es regelmäßig tut. Nutzer der Arya App setzen sich ein Tagesziel und versuchen es zu erreichen. Die Erinnerungsfunktion hilft ihnen dabei. Die Daten sind verschlüsselt gespeichert und bleiben zu jederzeit auf dem Smartphone der Nutzer. Außerdem teilt Arya nach eigenen Angaben keine Informationen mit anderen Apps. Der Arya Moodtracker ist kostenlos zum Download erhältlich. 

Online-Coaching und Online-Training von Krankenkassen

Einige Krankenkassen stellen ihren Mitgliedern Online-Kurse zur psychischen Gesundheit kostenfrei zur Verfügung. So zum Beispiel die BARMER, die ihren Mitgliedern das Online-Training PRO MIND des GET.ON Instituts anbietet. Mithilfe dieses Online-Trainings möchte die Krankenkasse den Teilnehmern Strategien, Tipps und konkrete Übungen auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse an die Hand geben, die dabei helfen, psychische Beschwerden zu reduzieren oder ihnen vorzubeugen. Mit dem TK-DepressionsCoach bietet die Techniker Krankenkasse ein internetbasiertes Beratungs- und Trainingsprogramm, das speziell und mit Hilfe neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Linderung depressiver Symptome konzipiert wurde. Die AOK hat die deutsche Version des Online-Selbsthilfeprogramms „moodgym“ ermöglicht. Dadurch können alle Menschen, die mit Depressionen kämpfen, das Programm kostenfrei nutzen.   

     

Sie möchten sofort mit jemandem sprechen? Wenn Sie sich hilflos, traurig oder antriebslos fühlen oder wenn Sie glauben, dass Sie allein nicht mehr mit Ihrer Situation klarkommen, wenden Sie sich bitte umgehend an die kostenlose Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222

 

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Informationen und dient nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Health Apps können den Arztbesuch nicht ersetzen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, suchen Sie unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt auf bzw. wenden Sie sich an die Deutsche Depressionshilfe.

 

Foto: pexels.com