Endlich Wirklichkeit: Online-Rehabilitation daheim statt Reha-Klinik vor Ort

Endlich Wirklichkeit: Online-Rehabilitation daheim statt Reha-Klinik vor Ort

Was wäre, wenn Patienten ihre Physiotherapie daheim anstatt im Rehazentrum machen könnten? Eine Online-Rehabilitation ist praktisch und längst keine Wunschvorstellung mehr.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie könnten Ihre Reha-Übungen bequem zuhause durchführen anstatt dafür in die Reha-Klinik oder ins Therapiezentrum zu müssen. Die Kamera Ihres Smartphones oder Tablets zeigt dabei auf einem Dashboard an, ob Sie die Übungen richtig und intensiv machen. Per Chat oder Videokonferenz besprechen Sie anschließend mit Ihrem Physiotherapeuten Ihre Fortschritte. Ihre Therapiepläne erhalten Sie ebenfalls online. Diese Online-Rehabilitation gibt es tatsächlich. In einem sechsmonatigen Modellprojekt bewerteten 50 Patienten ebenso wie die beteiligten Ärzte und Physiotherapeuten diese neuartige Online-Physiotherapie durchweg positiv.

Erfolgreiches Modellprojekt von Knappschaft und Deutsche Bahn

Das Berliner Startup Caspar Health hat erstmals Daten aus einem Modellprojekt veröffentlicht, das gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See und der Deutschen Bahn AG durchgeführt wurde. Es beleuchtet die medizinische Wirksamkeit und Akzeptanz einer digitalen Rehabilitation. An dem Modellprojekt, das von der Goethe Universität Frankfurt begleitet wurde, haben 50 Teilnehmer aus den Berufsgruppen Lokführer, Rangierer und Zugbegleiter teilgenommen. Eine zweiwöchige stationäre Präventionsmaßnahme in der Knappschafts-Klinik Borkum bereitete die Studienteilnehmer auf die anschließende Online-Therapie vor. Danach trainierten sie sechs Monate mit Caspar Health weiter – unabhängig von Zeit und Ort. Über 60 Prozent der Teilnehmer haben das Programm erfolgreich abgeschlossen. 47 Prozent gaben an, dass sich ihre Gesundheit durch Caspar Health verbessert habe, kein Teilnehmer klagte über eine Verschlechterung.

So geht Online-Reha mit Caspar Health:

Neben rund 65 Standard-Therapieplänen enthält die Caspar Bibliothek insgesamt knapp 1.000 Seminare, Vorträge, Schulungen, Kochrezepte, Entspannungsübungen etc. aus den Bereichen Bewegungstherapie, Orthopädie, Kardiologie, Neurologie, Onkologie, Psychosomatik sowie berufsgruppenorientierte Prävention. Diese orientieren sich alle an den Reha-Therapiestandards der Deutschen Rentenversicherung. Patienten nutzen die Software auf allen Endgeräten jederzeit und überall. Startup-Unternehmer Max Michels war Geschäftsführer einer der größten deutschen Rehabilitationskliniken bevor er Caspar Health gründete.

 

Foto: www.pexels.com