5 Medical Apps, die einem Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen können

5 Medical Apps, die einem Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen können

Herzinfarkt und Schlaganfall sind weltweit die zweithäufigste Todesursache. Medical Apps möchten dem vorbeugen und bieten dafür mobile EKG bzw. EKG-vergleichbare Systeme an. 

Die häufigste Herzrhythmus-Störung ist laut Preventicus das Vorhofflimmern. Jeder Vierte wird es im Laufe seines Lebens bekommen, die Wahrscheinlichkeit steigt vor allem bei Bluthochdruck, Diabetes sowie ab einem Lebensalter von 55 Jahren. Herzrhythmus-Störungen sind nicht immer spürbar, treten oft nur gelegentlich auf und lassen sich deshalb in der Arztpraxis oder per Langzeit-EKG allein schwer nachweisen. Lesen Sie im Vorfeld unbedingt die Datenschutzbestimmungen Ihrer bevorzugten Medical App und am besten auch unsere Checkliste Datenschutz: Daran erkennen Sie vertrauenswürdige Health Apps.

Preventicus Heartbeats

Mit der Preventicus Heartbeats App erfassen und dokumentieren Nutzer ihren Herzrhythmus mit ihrem Smartphone, ohne weiteres Zubehör und in nur wenigen Minuten. Das Screening auf Vorhofflimmern durch regelmäßige Selbstmessungen des Herzrhythmus per EKG ist eine von namhaften internationalen Experten empfohlene Vorsorgemaßnahme zur Schlaganfall-Prävention und zur Ergänzung der ärztlichen Diagnostik. Im Anschluss an die Messung erhält der Nutzer einen aussagekräftigen PDF-Report, den ein Arzt ähnlich wie einen elektrokardiographischen Rhythmusstreifen lesen kann. Die Applikation Preventicus Heartbeats ist ein klinisch validiertes Medizinprodukt und entstand in enger Zusammenarbeit mit Kardiologen. In klinischen Studien wurde bewiesen, dass die Erkennung von unregelmäßigen Herzschlägen und Vorhofflimmern nahezu der Genauigkeit eines EKG entspricht. Die App ist kostenlos für Android und iOS zum Download erhältlich.

CardioSecur

CardioSecur ist ein speziell für die Privatnutzung entwickelter Herz-Check. Es ist ein 15-Kanal-EKG und leistet weit mehr als das Standard-12-Kanal-EKG bei einem Kardiologen oder in einer Klinik. Neben Herzrhythmus und Herzfrequenz erkennt CardioSecur lebensbedrohliche Durchblutungsstörungen wie einen Herzinfarkt und schließt zudem die Hinterwand des Herzens ein, welche durch ein Standard-12-Kanal-EKG nur schwer zu beurteilen ist. Mit 9,95 Euro monatlich und ohne langfristige Laufzeiten bietet CardioSecur weltweit den günstigsten Preis für EKG-Technologie mit 12 oder mehr Kanälen. CardioSecur ist ein High-Tech Medizinprodukt, dass die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Der Betrieb der verbundenen medizinischen CardioSecur Plattform, über die Nutzer ihrem Arzt ihre EKG-Messungen zur Verfügung stellen und sichern können sowie die genaue Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Anforderungen, fordern einen hohen Aufwand.

CARDIOGO

Das Startup, welches gemeinsam mit dem UKE Hamburg forscht, bietet einen kardiologischen Bereitschaftsdienst rund um die Uhr sowie ein mobiles EKG-Gerät. Wenn das beängstigende Druckgefühl im Brustkorb kommt, zeichnet der Nutzer mit dem mobilen EKG-Gerät seine Herzaktivitäten auf und sendet es per App an CARDIOGO. Per Knopfdruck wird dann eine telefonische Verbindung zu einem CARDIOGO-Kardiologen aufgebaut, welcher die aktuelle gesundheitliche Situation des Nutzers einschätzt. CARDIOGO Mitglieder erhalten für 75 Euro monatlich ein mobiles EKG-Gerät und die CARDIOGO App. Mit wenigen Handgriffen zeichnet das EKG-Gerät ein aussagekräftiges 1-Kanal-EKG oder bei Bedarf auch ein 12-Kanal-EKG auf und sendet es über die CARDIOGO App direkt an die digitale Gesundheitsakte des Nutzers.

Cardiolyze

Cardiolyze ist ein Spin-off der Technischen Universität Dresden, welches mit dieser mobilen Lösung das Risiko von Herzinfarkten und generelle Herzerkrankungen wie Herzklappenfehler verringern möchte. Die mithilfe der Smartphone-Kamera aufgezeichnete Pulskurve des Nutzers soll verschiedene kardiovaskuläre Parameter bestimmen und Muster erkennen. So erfährt der Nutzer das biologische Alter seines Herz-Kreislauf-Systems sowie etwaige Unregelmäßigkeiten. Die App kommt demnächst in den App-Store.

Kardia

Auch die App Kardia ist ein mobiles EKG-System (139 Euro), das mit zwei Kanälen arbeitet. Dafür wird ein mitgeliefertes Elektrodenplättchen mit dem Handy verbunden. Zur Messung werden die Zeige- und Mittelfinger beider Hände 30 Sekunden lang auf das Plättchen gedrückt. Für eine automatische Messung können Nutzer der Apple Watch ein Elektrodenarmband (229 Euro) an die Uhr anbringen. Kardia ist von der US-Arzneimittelbehörde zugelassen und verfügt über eine CE-Kennzeichnung. Die App ist kostenfrei im iTunes Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

 

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Informationen und dient nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Health Apps können den Arztbesuch nicht ersetzen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, suchen Sie unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt auf.

 

Foto: pexels.com